(Versuchte) Vertuschung durch die Polizei – oder …

3 gegen einen.

Bereits im Oktober 2004 wurde in Berlin ein damals 17jähriger Demonstrant von einem Polizisten ins Gesicht geschlagen. Wahrscheinlich der selbe Polizist der ihn dann mit seinem Stiefel am Hals fixierte. Es folgte zunächst eine Anklage gegen den 17jährigen wegen Verstoßes gegen das Vermummungsverbot (er war erwiesenermaßen nicht vermummt!). Zunächst wurde er auf Grund der Aussage 3er Polizisten verurteilt, die aber, wie sich im Berufungsverfahren herrausstellte, alle gelogen hatten.

Wie es weiter ging lest ihr hier … nur so viel: das Verfahren gegen die 3 Polizisten wurde eingestellt …

Kommentar verfassen