PHP-Entwicklung – Umstieg von 4 auf 5 sowie 5 auf 6

Zend-Mitbegründer Zeev Suraski hat im Interview mit golem.de einige recht interessante Aussagen gemacht – die wichtigsten werde ich hier kurz zusammen fassen und für den Rest, verweise ich einfach auf den (1.) Teil des Artikels bei Golem. Ich werde mich bei der Zusammenfassung eher auf die Probleme mit der Einstellung von PHP4 bzw. bei der Migration von PHP5 auf 6 eingehen. Zu den Fragen über die Zusammenarbeit Zends mit Microsoft und IBM sowie die PHP Development Tools (PDT) und Zend Studio verweise ich wiederum auf den Artikel von Golem.

Zeev Suraski meint, die Frage, warum denn so viele noch mit PHP4 arbeiten und nicht mit PHP5, lägen vor allem daran, dass die Vorgängerversion (also PHP4) schon recht gut gewesen seien und viele Entwickler Probleme mit dem Zeitaufwand für die Migration von Projekten von PHP4 auf PHP5 und der Abwärtskompatibilität von PHP5 haben. So müssen bei dieser Migration zwar (normalerweise) nicht viele Änderungen am Quelltext vorgenommen werden, aber dennoch sind sehr ausführliche Tests um Kompatibilitätsprobleme auszuschließen notwendig. Diesen Aufwand schäuen viele Firmen/Entwickler bisher – und daher die Stagnation bei der Umstellung bzw. dem Update von PHP4 auf 5. Die Einstellung von PHP4 – also sowohl der Entwicklung (bis Ende diesen Jahres) und der Veröffentlichung von Sicherheitsupdates (bis 08. August 2008) wurden bereits vor einigen Wochen bekannt gegeben und haben zu einigen Diskussionen und auch zu einem gewissen Unmut geführt. Meiner Meinung nach ist dieser Schritt aber zumindest nachvollziehbar. Zumal die objektorientierte Entwicklung in PHP5 deutlich besser ist – ebenso die Unterstützung von XML (als Stichwort sei da SimpleXML genannt).

Der Umbruch auf PHP6 wird wohl, laut Suraski, sehr viel deutlicher sein, als der von PHP4 zu PHP5, da wesentliche Elemente der Sprache von ihm betroffen sein werden. So wird PHP6 beispielsweise komplett Unicode-tauglich sein. Laut Suraski wird bei der Entwicklung von PHP6 dennoch versucht, die Inkompatibilitäten zu PHP5 so gering wie möglich zu halten – auch wird über automatische Migrationstools nachgedacht.

Ein Gedanke zu „PHP-Entwicklung – Umstieg von 4 auf 5 sowie 5 auf 6“

Kommentar verfassen