CIFS – Der Ersatz von SMBFS

Sicher, es ist schon eine Weile her, dass SMBFS ersetzt wurde, allerdings ist es mir erst gestern wirklich aufgefallen. Problem war (auf Grund verschiedener Widrigkeiten) ein „downgrade“ von Debian Lenny (5.0) auf Debian Etch (4.0). Inzwischen liefen die zu bearbeitenden Webserver mit dem Kernel von Lenny, den wir (ein Kollege und ich) nicht mehr austauschen wollten. Nachdem wir einige fehlerhaft gemountete Netzlaufwerke ausgemacht hatten (allesamt SMBFS) versuchten wir dieses Problem zu beheben. Geäußert hatte sich dies mit der folgenden Meldung:

ERROR: smbfs filesystem not supported by the kernel
Please refer to the smbmnt( manual page
smbmnt failed: 255)

Verwirrt dabei hatte mich, dass SMBFS installiert war und im eigentlich „kein“ Grund dafür bestand, dass dieses Problem überhaupt bestand. Nach ein bisschen googlen habe ich dann herrausgefunden, dass smbfs inzwischen „deprecated“ ist und daher ein anderes – mindestens gleichwertiges – Dateisystem verwendet werden sollte. Die Lösung lautete einfach „cifs“ statt „smbfs“ in der Datei „/etc/fstab“ zu verwenden. Schließlich ließen sich dann die zuvor mit smbfs gemounteten Verzeichnisse wieder anstandslos mounten.

Kommentar verfassen